Nachbericht – Mehr Gemeinschaft wagen

Nils Max Allgemein Leave a Comment

Full House zur Mittagszeit

Mit insgesamt rund 120 Teilnehmern war unsere Veranstaltung „Mehr Gemeinschaft wagen – Nils Max und Martin Schulz laden ein“ weit über unseren Vorstellungen besucht. Wir hatten Werktags um 14 Uhr nie und nimmer mit so vielen Gästen gerechnet.

Meine Idee – gemeinsam für das Maxdorf-Gefühl

Nach meiner Begrüßung, versuchte ich für die Zuhörer ein Bild zu entwerfen wie wir unser Dorf gemeinsam stärken können. Welche Orte es dafür bräuchte und das dieses Große Wort „Gemeinschaft“ gar nicht so schwer mit Leben zu füllen ist. Viel Applaus und sehr inspirierende Gespräche nach meiner Rede, haben mir gezeigt, das so ein Gemeinschaftsgefühl nicht nur mir am Herzen liegt.

Martin Schulz schlägt die Brücke von Maxdorf nach Europa

Nach einem kurzen Grußwort von Doris Barnett, war nun die Zeit gekommen Martin Schulz das Mikro zu übrgeben. In seiner Rede griff er meinen Appell zum „mehr Gemeinschaft wagen“ auf und projezierte ihn auf sein Bild eines einigen und starken Europas. Besonders im Gedächtnis blieb mir seine Argumentationsstütze für Europa, man brauche sich doch eigentlich nur die beiden Hälften des 20. Jahrhunderts anschauen und überlegen welche man bevorzugen würde. Mit seinen letzten Worten brandete großer Applaus auf.

Für mich war es absolut motivierend sich mit solch einem Politikprofi die Bühne zu teilen.

Wann hat man schon einmal das Fernsehn in Maxdorf?

Durch den glücklichen Zufall, das Martin Schulz seinen Vortermin in Ludwigshafen leider zeitlich absagen musste, verschob sich auch das für dort geplante Fernsehinterview mit ihm nach Maxdorf. So kamen wir in den Genuss ein paar Bilder unseres Dorfes im fernsehn sehen zu können.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.